JOHN MILLER 2018-11-05T14:40:55+00:00

Project Description

24. November 2018 bis 17. Februar 2019
Eröffnung: 23. November 2018, 18.30 Uhr

COMEDY OF MANNERS
JOHN MILLER

Mit der Ausstellung «Comedy of Manners» präsentiert das Museum im Bellpark den in New York und Berlin lebenden Künstler John Miller (*1954). Seine Werkserien umfassen Malerei und Skulptur ebenso wie Fotografie oder digital generierte Bild-Ton-Präsentationen. In der Ausstellung im Museum im Bellpark zeigt John Miller eine umfangreiche Auswahl neuer Bilder aus dem fotografischen Langzeitprojekt «The Middle of the Day». Kombiniert wird diese Fotoserie mit Siebdrucken, deren Motive ebenfalls Fotografien zum Ausgangspunkt haben, die jedoch zunächst in Bleistiftzeichnungen und anschliessend in Druckvorlagen überführt werden. 

Die seit 1994 entstehende Fotoserie «The Middle of the Day» versammelt Bilder, deren konzeptueller Zusammenhang darin besteht, jeweils zwischen 12 und 14 Uhr aufgenommen worden zu sein. Über die Jahre ist so ein ambivalenter Bildbestand des Alltagslebens zusammengekommen, in dem Öffentlichkeit und Privatheit kollidieren und der – darauf spielt der Ausstellungstitel «Comedy of Manners» an – als buntes Sittenstück der Gegenwart angesehen werden kann. Motivisch-inhaltlich verweigert sich der Bildbestand einer eindeutigen Zuordnung und findet allenfalls in der Form eines fotografischen Tagebuchs einen biografischen Zusammenhalt. Durch die Überführung dieser Motive aus der zufälligen Alltagswelt in eine künstlerische Präsentation innerhalb einer Ausstellung stellen diese Bilder auch die Frage nach der Wertschöpfung von Kunst.

Ablesbar wird an dieser nun seit vierundzwanzig Jahren bestehenden Serie zudem, wie sich die sozialen Gebrauchsweisen der Fotografie verändert haben. War die Beliebigkeit einer solchen Bildersammlung in der Mitte der 1990er Jahre noch ein verstörendes Element, haben diese Fotos heute, wo beiläufig aufgenommene und kurzlebige Bilder fest in unsere sozialen Kommunikationsabläufe eingebettet sind, eine andere Wertung erhalten. Millers ursprüngliche Idee, einfach «alles» zu fotografieren, ist heute zur alltäglichen Praxis geworden. John Miller reagiert darauf, indem er inzwischen selbst mit einem Smartphone fotografiert und auf einer Instagram-Seite regelmässig seine «Middle of the Day»-Fotos veröffentlicht. 

Eine neuere Entwicklung im Werk von John Miller stellen die PowerPoint-Präsentationen dar, in denen die Bildspuren des Alltags eine neue formale Wendung erfahren. Damit versucht Miller, auf die gängige fotografische Praxis zu reagieren. Indem in dieser neuen Form mehrere Bilder kombiniert und gleichzeitig auch kurze Textpassagen zugefügt werden, verliert das Einzelbild an Gewicht und es entsteht ein komplexes Gefüge. Durch die sequenzielle Montage werden die Bilder in filmische Abläufe eingebettet und erfahren eine Kontextualisierung, die zur Konstruktion einer Erzählung herausfordert. Die in diesen Arbeiten thematisierten Wahrnehmungen des öffentlichen Raumes und der Stadt hinterfragen in dieser Anordnung zugleich das Vorhandensein einer Subjektposition.

Wir sind sehr erfreut, dass John Miller, der neben seiner künstlerischen Arbeit auch als Kritiker, Musiker und Hochschullehrer am Barnard College New York tätig ist, «Comedy of Manners» mit uns realisiert hat und bedanken uns herzlich bei allen, die diese Ausstellung möglich gemacht haben.

Ralf Keller

Museum im Bellpark

Die Ausstellung und die Publikation wurden in dankenswerter Weise unterstützt durch:
Dr. Georg und Josi Guggenheim Stiftung
Art Club Museum & Bellpark

Mittwoch bis Samstag 14-17 Uhr
Sonntag 11-17 Uhr

Bitte beachten Sie, dass das Museum im Bellpark bei Ausstellungswechsel jeweils für zwei bis drei Wochen geschlossen bleibt.

Erwachsene Fr. 10.-,
ermässigt Fr. 8.-
Gruppen (ab 8 Personen) Fr. 8.- pro Person
Museum im Bellpark
Luzernerstrasse 21
Postfach
6011 Kriens
Tel: +41 41 310 33 81
Fax: +41 41 310 93 81
museum@bellpark.ch

RKK Regionalkonferenz Kultur, Region Luzern
Raiffeisenbank Kriens

Die Ausstellung und die Publikation wurden in dankenswerter Weise unterstützt durch:

Landis & Gyr Stiftung
Dr. Georg und Josi Guggenheim Stiftung
Art Club Museum & Bellpark


 

X