ERZIEHUNGSANSTALT SONNENBERG|Die Sonnenberg-Affäre2017-06-22T10:33:41+02:00

Project Description

Verlängert vom 13. März bis 24. Oktober 2010

ERZIEHUNGSANSTALT SONNENBERG

Ein Lehrbeispiel

 

Die Sonnenberg-Affäre

Am 30. August 1944 publiziert der Reporter Peter Surava (geboren als Hans Werner Hirsch) in der Wochenzeitung des Schweizerischen Gewerkschaftsbund „Die Nation“ den ersten von sechs Artikeln über die Erziehungsanstalt für Knaben auf dem Sonnenberg in Kriens. Er prangt die dortigen Missstände mit deutlichen Worten an. Der berühmte Fotoreporter Paul Senn dokumentiert die Zustände im Heim. Der Medienskandal führt in wenigen Wochen zu grundlegenden Veränderungen. Der Leiter der Anstalt tritt zurück. Die Erziehungsanstalt Sonnenberg (heute Schulhaus Gabeldingen) wird geschlossen. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit von Museum im Bellpark mit der Pädagogischen Hochschule Luzern (Leitung Kilian T. Elsasser).

  
Mittwoch bis Samstag 14-17 Uhr
Sonntag 11-17 Uhr

Bitte beachten Sie, dass das Museum im Bellpark bei Ausstellungswechsel jeweils für zwei bis drei Wochen geschlossen bleibt.

Erwachsene Fr. 10.-,
ermässigt Fr. 8.-
Gruppen (ab 8 Personen) Fr. 8.- pro Person

Museum im Bellpark
Luzernerstrasse 21
Postfach
6011 Kriens
Tel: +41 41 310 33 81
Fax: +41 41 310 93 81
museum@bellpark.ch

RKK Regionalkonferenz Kultur, Region Luzern
Fuka-Fonds der Stadt Luzern
Migros Kulturprozent
Art Club Museum & Bellpark

 

X